Welche Rolle spielen unsere Emotionen?

Wo viel Gefühl ist, ist auch viel Leid – Leonardo da Vinci

In Hypnose arbeiten wir unteranderem mit Emotionen. Emotionen sind der Schlüssel zu uns selbst. Da unsere Gefühle in unserem Unterbewusstsein zu Hause sind, werden sie vorerst nicht durch unser Bewusstsein beeinflusst. Sie kommen also aus dem wahren Ich und sind somit das ehrlichste und reinste was wir geben können. Emotionen sind immer da, wir erleben sie jedoch nicht immer bewusst. Dringen sie jedoch in unser Bewusstsein können sie leider auch beeinflusst werden. Unser rationelles Denken bewertet unsere Emotionen und kann sie so bedingt verändern. Wir kennen das alle. Du fühlst etwas und denkst Dir dabei, dass du so nicht fühlen möchtest oder darfst. So können Emotionen über unsere Willenskraft verändert oder unterdrückt werden. Leider unterdrücken wir somit unser wahres Ich.

Doch was haben Emotionen und Hypnose miteinander zu tun?
Wie ich Dir bereits kurz erläutert habe, «stehen wir ständig unter Emotionen», wir bemerken es nur nicht immer. Sie sind der Schlüssel zu unserem wahren Ich. Über unsere Gefühle können wir fast alles über uns selbst herausfinden. Zudem sind Emotionen sehr viel mächtiger als unser Wille. Solange wir also versuchen gegen unsere Emotionen anzukämpfen können wir auf lange Sicht nur verlieren.
Da es aber sehr schwer ist Emotionen in Worte zu fassen und zu erklären, erscheinen sie uns im Bewusstsein meiste bereits etwas verändert. In unserem Unterbewusstsein, aus dem die Emotion entspringt, sind diese viel klarer und reiner wahrzunehmen.
So wie jede Emotion ihren Ursprung in einer Situation hat, so hat unser ganzes Handeln, Denken und Sein seinen Ursprung in den Emotionen. Ebenso haben auch viele körperlichen Beschwerden und Erkrankungen ihren Ursprung in einer Emotion.
Eines unserer Ziele in Hypnose ist es, unseren Emotionen «zuzuhören». Emotionen sind Botschaften unseres Unterbewusstseins. Können wir diese Botschaften entschlüsseln, können wir mit dem Unterbewusstsein zusammenarbeiten und uns dabei meist selbst helfen.
Bestimmt hast Du auch schon die Erfahrung gesammelt, dass Emotionen schmerzhaft sein können. Vielleicht empfindest Du deswegen nun auch eine gewisse Angst Dich deinen Emotionen zu stellen. Ich kann Dir versichern, es gibt nichts wo vor Du Angst zu haben brauchst. Da wir uns in Hypnose in einem Zustand der tiefen Entspannung befinden nehmen wir unsere Emotionen zwar sehr gut, klar und genau wahr. Jedoch bietet uns dieser Zustand der tiefen Entspannung auch Schutz. In Hypnose nehmen wir zwar alles viel klarer wahr, betrachten das Ganze jedoch auch mit einem gewissen Abstand.

Die Hypnose hilft uns also unsere Emotionen wahrzunehmen und zu verstehen. Nur wenn wir unsere Emotionen verstehen können wir auch mit ihnen umgehen. Zudem haben wir die Möglichkeit durch das Wahrnehmen unserer Emotionen Probleme und Leid aufzulösen. So können wir positive Veränderungen herbeiführen, welche oftmals der erste Schritt zu einem neuen, wunderbaren Leben ist.

Du weisst nun, was für eine wichtige Rolle Emotionen in jedem Leben haben und was die Hypnose damit zu tun hat. Ich freue mich jetzt schon deine Emotionen mit Dir zu ergründen.

Schreiben Sie einen Kommentar